Das Hundemagazin mit Herz
Feb 19

Auslandshund statt Rassehund

Kurz zu uns, mein Mann und ich wollten schon seit längerem einen Hund, doch aus beruflichen Gründen entschieden wir uns immer dagegen. Letztes Jahr lernte ich viele Menschen kennen, die allesamt berufstätig sind und trotzdem einen oder mehrere Hunde haben. Ich unterhielt mich lange mit meinem Mann und wir fasten Entscheidung uns einen Hund zunehmen.
Am Anfang lag unsere Entscheidung bei einem Rassehund (Bulldogge), aber irgendwie waren die Züchter mit denen wir Kontakt aufgenommen hatten, sehr sagen wir „komisch“. Was uns von einer schlussendlichen Entscheidung abhielt.

Im Oktober letzten Jahres entdeckte ich bei Facebook eine Seite der Tiervermittlung und setzte mich mit denen in Kontakt. Eine Dame dort meinte das Ende November 4 Mischlings-Geschwister, ca 4 Monate alt, zu uns ins Saarland kämen und ob sie mir Bilder schicken dürfte. Ja klar gerne!



Zwei Tage später kamen dann die Fotos. Und da war SIE! Unsere Maus ? Ich sagte ihr direkt das wir die Maus mit den hellen Augen und dem hellen Fell adoptieren wollen. Sie fragte ob wir nicht mehr Infos über die Hunde haben wollten, wie Groß sie werden, welches Geschlecht, welche Vorgeschichte etc…Es war mir egal. Ich wollte genau SIE. Dann ging auch alles recht schnell.

Die Wohnungskontrolle

Es kam jemand von der Tiervermittlung Saarland zu uns. Sie sprach mit uns und schaute sich unsere Lebens/Wohnsituation an. Ich war wahnsinnig nervös und überglücklich als sie meinte: Glückwunsch zu ihrem neuen Familienmitglied, das in ca 14 Tagen bei ihnen ein tolles zu Hause bekommen wird. Ende November kam sie dann endlich nach 30 Stunden Autofahrt im Saarland an. Die Kleine sprang aus der Box und es war um uns geschehen ? Seit dem ist sie ein Teil der Familie.
Malou ist ein sehr offener Hund, sie schlief am ersten Tag, nach noch nicht einmal 1 Stunde bei uns auf dem Sofa. Sie schleckte direkt ihren Napf aus und ging mit uns ohne Probleme direkt spazieren. Sie hat sich ab der ersten Minute bei uns zu Hause gefühlt.

Für kein Geld der Welt geben wir sie wieder her

Wir besuchen mit ihr eine Hundeschule, da nicht nur Sie Erziehung besucht, sondern wir als Hunde Eltern jetzt auch ☺ Malou ist eine sehr gelehrige Hündin und ist immer offen für neues. Sie ist Menschen und anderen Hunden gegenüber offen, lieb und sehr ausgeglichen in ihrem Wesen (obwohl sie auf der Straße gefunden wurde und dort mit ihren Geschwistern ca 2 Wochen überleben musste). Für kein Geld der Welt würden wir sie wieder hergeben. Klar gibt es auch anstrengende Tage, aber sie gibt uns das mit ihrer lieben Art 1000 mal wieder zurück.

Autor: Tanya

Mehr über Tanya und Malou auf Instagram