Hundefutter aus Insekten – Schleimig, aber vitaminreich?!

Was bei den Menschen schon seit längerem als Lösung für den Welthunger gehandelt wird, ist nun Realität in der Tiermittelindustrie. Insekten gelten als perfekter Proteinlieferant, sie enthalten zudem wichtige Vitamine und Aminosäuren. Während die Insekten noch nicht bei uns Menschen auf dem Teller gelandet sind, können sie nun in Form von Briketts für den Vierbeiner erworben werden. Und das Besondere dabei? Hundefutter aus Insekten eignet sich perfekt für Hunde mit Allergien. Während Getreide und klassisches Fleisch beim Hund Allergien auslösen können, so sind die Eiweiße der Insekten dem Hund völlig unbekannt. Somit ist das Allergierisiko verschwindend gering.

10% Rabatt auf Insekten Hundefutter von GreenPetfood

10% Rabatt auf Insekten Hundefutter von GreenPetfood

Hundefutter aus Insekten – Eklig oder eigentlich gar keine so schlechte Idee?

Insekten als Proteinquelle

Während wir in der westlichen Welt einen angeborenen Ekel gegen Insekten haben, so werden Insekten in anderen Ländern als Delikatessen gehandelt. Laut einer Studie der Welternährungsorganisation ernähren sich etwa zwei Milliarden Menschen von Insekten. In Deutschland sind sie aufgrund der bürokratischen Hürden noch nicht im Supermarkt angelangt, doch auch dies wird sich in den kommenden Jahren ändern.

Reduktion der Treibhausgase

Ein Kilo Rindfleisch verursacht in der Produktion bis zu 175kg Treibhausgase. Die Fleischindustrie verursacht somit einen großen Teil der weltweiten Emissionen von Treibgasen. Bei der Produktion von Insekten entstehen nur 1/12 der Treibhausgase. Somit ist der Umstieg auf Insekten auch gut für die Umwelt.

Wasserverbrauch

Die Fleischproduktion benötigt extrem viel Wasser. Bei der Produktion von Insekten wird lediglich 1/3 des Wassers angewandt.

Landnutzung

Für die Produktion von Rindfleisch wird das zehnfache an Land benötigt, wie für die Produktion von Mehlwürmern.

Wer produziert Hundefutter aus Insekten?

Es gibt mehrere Anbieter, welche sich auf Insekten spezialisiert haben. Green Petfood ist wohl der bekannteste Produzent. Auch Bellfor stellt Hundefutter aus Insekten her. Ein Brandenburger Startup Trio versucht sich gerade an Snacks aus Mehlwürmern.

hundefutter-aus-insekten

Hundefutter aus Insekten – Unsere Erfahrung

Wenn ich an Insekten denke, überkommt mich erstmal ein gewisser Ekel. Gründlich darüber nachgedacht, ist das natürlich Blödsinn. Also ran an die Packung Hundefutter! Die Briketts sehen aus, wie die normalen Hundefutter Brocken. Keine versteckten Insekten, kein komischer Geruch. Bella konnte ich sofort für das Futter begeistern, sie riss mir die Trockenfutter Brocken schier aus der Hand.

Nach 2 Wochen auf Insekten Futter, scheint auch Bellas Juckreiz verschwunden zu sein. Die rosa Flecken an den Pfötchen sind verschwunden und das lästige Kratzen am Hals hat aufgehört. Agiler scheint sie zu sein, ob das wohl an den Insektenproteinen liegt oder nur am guten Wetter? Egal, jedenfalls können wir für uns sagen, dass das Futter schmeckt und für Hunde mit Allergien bestens geeignet ist.