Das Hundemagazin mit Herz
Mai 18

Mein Babboe Dog Lastenfahrrad

Endlich ist es da: Mein Babboe Dog Lastenfahrrad! Ich renne die Treppen runter und nehme mein (Gottseidank bereits zusammengeschraubtes) Lastenfahrrad entgegen. Ich war schon immer leidenschaftlicher Fahrradfahrer, doch mit meinem Hund Bella ist das Ganze gar nicht mehr so einfach. Stark befahrene Strassen, schlecht ausgebaute Fahrradwege sind ein Hindernis für uns. Mit dem Lastenfahrrad möchte ich die unangenehmen Stellen überbrücken, um mit Bella sicher durch die Stadt zu kommen. Das Lastenrad ist sehr schick, fährt sich noch viel besser als erwartet und hat ein integriertes Schloss. Die vordere Klappe kann heruntergelassen werden und bildet somit eine perfekte Rampe zum Einsteigen. Da Bella ein sehr vorsichtiger und eher ängstlicher Hund ist, habe ich direkt einen Anti-Rutsch Teppich reingelegt, denn das Holz ist sehr glatt. Mit einem Leckerli war sie auch direkt drin, in ihrem neuen Fahrrad! 🙂

Die erste Probefahrt haben wir noch am selben Tag unternommen. Ich hatte tatsächlich Bedenken, ob lange Fahrten vielleicht nicht zu anstrengend werden könnten, doch diese Angst war völlig unbegründet. Das Rad fährt sich wirklich sehr gut und mit der Gangschaltung kann man sich an alle Begebenheiten anpassen. Etwas ungewohnt war das Lenken, dafür muss man erst mal ein Gefühl bekommen. Zudem ist man recht breit, so dass man manche Fahrradwege komplett einnimmt. Bella habe ich zur Sicherheit mit einer Leine an die vorgesehenen Ösen festgemacht. Tatsächlich fand sie das wackelnde Gefährt erstmal etwas ungewöhnlich. Doch nach einer Weile genoss sie den leichten Fahrtwind in der Nase und den Blick auf das umliegende Geschehen in der Stadt. Ganze 15km haben wir so zurückgelegt und wohl die ganze Stadt zum Schmunzeln gebracht. „Sie haben ja eine tolle Ladung!“ oder „Hund müsste man sein!“ kam uns immer wieder von der Seite zugerufen.

Mein Fazit: Ich bin super glücklich und freue mich auf künftige Ausflüge ins Berliner Umland. Etwas Planung ist beim Fahren jedoch erforderlich. Mit dem Rad und meiner vierbeinigen Ladung kann ich natürlich nicht einfach vom Bordstein runter fahren. Daher gilt: Schnellstmöglich auf den Radweg, wo man mit dem Babboe Dog wirklich seine Freude haben wird.

Mehr zum Lastenrad von Babboe